Auf einen Kaffee

Auf einen Kaffee: Pit Baumgartner

Posted on: 18. Juni 2009

Mal ganz unter uns: ER kommt aus dem Pfaffengrund, gehörte zu einer berüchtigten Jugendgang, Kinder der siebziger, achtziger Jahren, deren Mitglieder auf höchst unterschiedliche Weise musikalisch Karriere gemacht haben, absolute Oberliga D, aber das würde zu weit führen.

Danach kam die steinige Karriereleiter vom Kindernusiker, AWO-Vertreter, Confrencier, onemanshow, 4-Kanal-TEAC-Künstler, deutscher Export für japanische Vergnügungsparks, begehrter Jammer und Strummer an der Mandoline und eGitarre, immer neue Rhythus- Effekt- und Tonbandgeräte, Loops, später Atari, MIDI und Sampler, unverwechselbarer Soundtüftler since ever … Pit Baumgartner hat Musikgeschichte geschrieben.

Genauer gesagt: gesampelt! Der Durchbruch nach den dunklen Jahren im Keller kam mit DePhazz, den beiden Sängern, zahlreichen Touren, erfolgreichen CDs, eigenem Label mit europäischen Künstlern, gern gespielt im TV und in der Werbung, weite Reisen und zahlreiche Remixes, auch für Kollegen, Ladenburger, Europäer: Pit Baumgarter, Applaus!

Und als Überleitung zu unserem nächsten Gast, ein Interview mit Peter Spuhler, das wir 2008 führten, als Teil der Veranstaltungsreihe 150plus15, zur 150 Jahrfeier der H+G Bank, das sich mit der (kulturellen) Selbstwahrnehmung der Heidelberger auf einer imaginären Skala von eins bis zehn befasst.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Twitter Kreativregion

Archive

Blog Stats

  • 6,985 hits
%d Bloggern gefällt das: