Auf einen Kaffee

Die 5. Sendung „Auf einen Kaffee“

Posted on: 8. Juli 2009

Im Hintergrund schaufeln sich die Daten der 5. Sendung durch die Leitung, im Hintergrund das beruhigende Summen der Festplatten und Lüfter, ich bin wieder zuhause, hab mir einen Espresso gbrüht und … DREIMAL TIEF AUSGEATMET!

Eins vorweg: Mit dem Titel, bzw. die „2.0“ hinter der Bildung, hab ich die Latte zu hoch gelegt, das Thema zu eng fokussiert und falsche Erwartungen geweckt. Mea culpa!

Was sonst noch geschah?

Ob´s am Vollmond lag oder am Thema, an der harten Konkurrenz (Michael Jacksons Abschied aus/in L.A.), an Skype, dem Wetter oder der Bildungskrise im allgemeinen – diese Sendung war eine Herausforderung. Nicht nur technisch. Und diesbezüglich mussl ich mich bei den angekündigten Interviewpartnern entschuldigen – der technischen Herausforderung von Skype waren wir im Test gewachsen, in der Realität jedoch leider nicht.

Feedback auf die Sendung von Fontanefan

Unfrisierte, nächtliche Gedanken zur Technik: Die Gesprächspartner skypen zu unterschiedlich, mal mit Headset und mal mit integriertem Mikrophon im Laptop (tontechnisch die Pest!), ausserdem ging der Output unseres Skype-Laptops direkt in die Cam (die einen eingebauten, nichtabschaltbaren Kompressor hat, der das Rauschen unvorteilhaft hochzog) – die Lösung könnte darin liegen, via Skype direkt eine Telefonnummer anzurufen und Wirecast irgendwie mit Soundflower zu verknüpfen. Und was noch problematisch war: wir konnten das Skypesignal nicht im Raum und für die Gäste hörbar machen, was an den Laufzeitverzögerungen Laptop/Cam/Laptop lag. Ausserdem ist ein Moderator, der gleichzeitig noch Skype bedienen muss, technisch ziemlich gefordert. Man muss schon versiert und affin sein, unser Mann für diesen Job musste leider zu seiner Frau nach Hause, die krank im Bett lag. Shift happens!

So verliefen die ersten 90 Minuten zwar ganz unterhaltsam und Holger machte einen klasse Job, doch dann bekam die Gruppe und die Sendung deutlich Schlagseite und … schlug wie die meisten Talkrunden über Bildung an der Klagemauer auf. Jammer, Not und Elend – kein Wunder, daß das Thema ein Quotenkiller ist!

Das rächte sich kommentartechnisch umgehend im Liveblog – und spornte die Blogger zu Höchstleistungen an. Zwei sich schneidende Kurven, leider nicht auf Sichweite! Denn der Liveblog ist technisch nicht wirklich integriert, hat im Kaffee keine eigene Projektionswand und so hielt Thorsten Zoerner den Kontakt nach draussen wie ein Morseoffizier im WK II U-Boot aufrecht, parallel zur Gruppe auf seinem Laptop mit eigenem Netzzugang – hier bewegen wir mit unserer Guerillatechnik deutlich über dem Limit. Erfahrungen, die man erst mal machen muss.

Nächsten Dienstag dann die sechste und erst einmal letzte Sendung (dieser Staffel?), das Format hat sich schnell zu einer Traditionseiche gemausert, ich möchte keine der Erfahrungen, Höhen, Tiefen und Peinlichkeiten missen, wir alle haben beim Laufen gelernt und spontanes Zwischenfazit:

• Livebloggen ist einer der zentralen Faktoren geworden,
• braucht einen Moderator und eine Leinwand,
• eventuell im Web auch eine eigene Oberfläche, ähnlich mogulus, ustream usw.

• Themenschwerpunkte sind wesentlich heikler
• als Gespräche mit kreativen Köpfen,
• vier Stunden sind Fluch und Segen zugleich
• und und und

Wo ich noch unsicher bin – brauchen wir kürzere oder längere Bögen bei diesem Format? Schnellere Wechsel, Einspielungen und Liveblog-Ins, oder liegt ein in der nebenbei plätschernden Länge? Oder ist die Frage falsch gestellt, was verständlich wäre, schliesslich ist es schon 3.30 AM. Gute Nacht und danke für eure Aufmerksamkeit!

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Twitter Kreativregion

Archive

Blog Stats

  • 6,952 hits
%d Bloggern gefällt das: