Auf einen Kaffee

Archive for the ‘1. Dienstag’ Category

moderatoren

Holger Erdrich und Frank Zumbruch sind Ihre Hosts, Gastgeber und Moderatoren.

Holger Erdrich, Eventmanager bei proevent, hat langjährige Moderatorenerfahrung, ebenso Frank Zumbruch, Grafikdesigner und Mitinhaber der Agentur WZP (Wolf, Zumbruch und Partner). Zusammen standen sie diesen Abend zum ersten Mal gemeinsam auf der Bühne (wenn man das so sagen kann). Was man aber auf jeden Fall von ihnen sagen kann: sie haben es gerissen!

Von elf bis zwölf – die offene Diskussion

Zu vorgerückter Stunde ging es noch einmal heiss her – die ewig aktuelle (und deswegen nicht mehr oder weniger prickelnde Frage, bzw.) Diskussion über on- oder offline, digital native oder immigrant, schneller oder entschleunigt? Der Wahrheitsfindung im Wege stand vielleicht auch das zweite Standbein der Kaffeerösterei Florian Steiner, die powerfullsten Pfälzer Lagen. Logische Konsequenz für das nächste mal: Konsequent Kaffee trinken!

Advertisements

Florian Steiner ist ein phantastischer Gastgeber, preisgekrönter Kaffeeröster und praktischer Kreativer. Seine Motive sind Neugier und Leidenschaft, was man in seinem Laden in Neuenheim spürt und seinen Kaffeeproduktionen ansieht. Die Ingredenzien holt er persönlich aus den Anbauländern, typisch für jemanden der Leidenschaft und Profession verbindet.

Nicht umsonst heißt seine Webseite „Möbel-Liebschaften“ – diese Liebe zum Detail zeichnet die Arbeit von MArtin Sessler und seinem Partner Christian Krusenbach aus. Martin „fertigt feine, hochwertige Möbel aus massivem Holz und arbeitet seit 1990 als selbständiger Möbeltischler und Gestalter überwiegend für den privaten Bereich“. Aus ihrer Webseite:

Das Label MÖBEL-LIEBSCHAFTEN entstand im Sommer 2002 aus der Idee, Dinge zu kreieren, die nicht gebraucht werden, sondern ein Gewinn sind. Die beiden Gestalter Christian Kusenbach und Martin Sessler verstehen das Label als Fortsetzung Ihrer bewährten Konzepte und Ideen des Möbel-Designs.

Seit ihrer gemeinsamen Tischlerausbildung vor 17 Jahren und verschiedenen Werdegängen kombinieren sie ihre handwerkliche Klasse mit der Begeisterung für die Entdeckung neuer Formen. Das Verhältnis von Handwerkszeug und kreativer Neugier hat dauerhafte Freundschaften geschaffen. Alle Arbeiten werden in der eigenen Manufaktur ausgeführt.

Für die Firma Lambert (ehemals Gunther-Lambert) entwickelte LIEBSCHAFTEN Esstische, Bank, Hocker und Sekretäre der sehr erfolgreichen Serie „MODESTO“ sowie die Servierwagen „Monza.

Weitere Highlights im Clip (19 Min)

Ein literarisches Einschenken von Helga Karola Wolf, ein Ausflug in die pffälzischen Spitzenlagen und Einwürfe von Patrick Forgacz

Die Heidelberger Schauspielerin Helga Karola Wolf erklärte sich spontan bereit, Literarisches über Kaffee, Kaffeehausathmosphäre und Salons beizusteuern: chapeau, madame!

Torsten Handor von light your image ist ein ausgewiesener Heidelberger und Kreativer, immer wieder überrascht er mit genialen Einfällen und greifbaren Produkten. Aktuell sind es die Pocket Altäre, wie er auf die Idee kam, erzählt er Ihnen im Video, Light your Image sind jedenfalls „das perfekte Transportmittel für jede denkbare Botschaft, ganz gleich ob zu Hause, im Büro, im Schaufenster, auf dem Messestand, als Werbegeschenk oder als… nur die Phantasie setzt Grenzen!

Student, Veranstalter, Regionalpolitiker und Geschäftsmann – ein typisches Gewächs der Generation C64? Nicht unbedingt, am besten Sie finden selbst heraus, wie man in Chancen hineinstolpert, wie die nötige Professionalisierung wie von alleine nachkommt undwie Netzwerken 2.0 funktioniert: subkultureller Fortschritt, Bühne frei! Und aus der Abteilung theoretischer Überbau, der Einspieler mit Prof. Peter Kruse, nextpractice, Bremen, der uns in unnachahmlicher Weise die Zusammenhänge von Erfolg, Business 2.0 und Gehirn erklärt: Viel Vergnügen!

Thorsten Zoerner kenne ich irgendwie über Twitter, was vielen so gehen dürfte, zählt er doch zu den Web 2.0 Internetionals. Das er nebenbei auch Pilot ist, erfuhr ich erst bei einem Kaffee (was mal wieder eindrucksvoll demonstriert, welch wichtige Rolle der (virtuelle) Salon heute wieder spielt). Aber wer sich im Web rumtreibt, wird schnell auf vielfältige virtuelle Präsenzen, Streams und Spuren von ihm stossen, nicht nur auf seinem Blog bei seinem Artbeitgeber, IBM. Kompliment an uns: er wollte nächsten Dienstag wieder kommen.