Auf einen Kaffee

Posts Tagged ‘Stadtgespräch

Modedesign, Bademodendesign, charismatisch und verspielt – die Chefin des aufstrebenden Modelabels aus der Region verkörpert ihr Produkt perfekt! EVAW/wave, so ihr Label, „es geht in erster Linie darum, mit viel Liebe zum Detail Mode zu entwerfen, die Spaß macht und Freude bereitet. Lieblingsteile, die man am liebsten jeden Tag zu seinem Outfit kombinieren würde. Bikinis und Kleidchen, Tops und Hosen, Jacken und Röcke, die frei nach persönlichem Gusto kombiniert werden können. Der Bikini passt zum Abendkleid, der Overall zum Rock, die Tasche zum Badeanzug. Für jede Minute des Tages gibt es eine passende Kombination von EVAW/wave.“ So beschreibt Modeopfer 110, der Blog für Mode +  die Heidelbergerin. Have a look!

Mal ganz unter uns: ER kommt aus dem Pfaffengrund, gehörte zu einer berüchtigten Jugendgang, Kinder der siebziger, achtziger Jahren, deren Mitglieder auf höchst unterschiedliche Weise musikalisch Karriere gemacht haben, absolute Oberliga D, aber das würde zu weit führen.

Danach kam die steinige Karriereleiter vom Kindernusiker, AWO-Vertreter, Confrencier, onemanshow, 4-Kanal-TEAC-Künstler, deutscher Export für japanische Vergnügungsparks, begehrter Jammer und Strummer an der Mandoline und eGitarre, immer neue Rhythus- Effekt- und Tonbandgeräte, Loops, später Atari, MIDI und Sampler, unverwechselbarer Soundtüftler since ever … Pit Baumgartner hat Musikgeschichte geschrieben.

Genauer gesagt: gesampelt! Der Durchbruch nach den dunklen Jahren im Keller kam mit DePhazz, den beiden Sängern, zahlreichen Touren, erfolgreichen CDs, eigenem Label mit europäischen Künstlern, gern gespielt im TV und in der Werbung, weite Reisen und zahlreiche Remixes, auch für Kollegen, Ladenburger, Europäer: Pit Baumgarter, Applaus!

Und als Überleitung zu unserem nächsten Gast, ein Interview mit Peter Spuhler, das wir 2008 führten, als Teil der Veranstaltungsreihe 150plus15, zur 150 Jahrfeier der H+G Bank, das sich mit der (kulturellen) Selbstwahrnehmung der Heidelberger auf einer imaginären Skala von eins bis zehn befasst.

moderatoren

Holger Erdrich und Frank Zumbruch sind Ihre Hosts, Gastgeber und Moderatoren.

Holger Erdrich, Eventmanager bei proevent, hat langjährige Moderatorenerfahrung, ebenso Frank Zumbruch, Grafikdesigner und Mitinhaber der Agentur WZP (Wolf, Zumbruch und Partner). Zusammen standen sie diesen Abend zum ersten Mal gemeinsam auf der Bühne (wenn man das so sagen kann). Was man aber auf jeden Fall von ihnen sagen kann: sie haben es gerissen!

Von elf bis zwölf – die offene Diskussion

Zu vorgerückter Stunde ging es noch einmal heiss her – die ewig aktuelle (und deswegen nicht mehr oder weniger prickelnde Frage, bzw.) Diskussion über on- oder offline, digital native oder immigrant, schneller oder entschleunigt? Der Wahrheitsfindung im Wege stand vielleicht auch das zweite Standbein der Kaffeerösterei Florian Steiner, die powerfullsten Pfälzer Lagen. Logische Konsequenz für das nächste mal: Konsequent Kaffee trinken!


Twitter Kreativregion

Archive

Blog Stats

  • 6,964 hits